Regenbogenbrücke

 

Im Himmel gibt es einen Platz für Euch, der hinter der Regenbogenbrücke liegt.Jetzt seid ihr über diese Brücke gegangen.

Dort sind grüne Wiesen und Hügel für unsere geliebten Freunde, dort können sie rennen und miteinander spielen. Dort gibt es in Hülle und Fülle Futter und Wasser und viel Sonnenschein, es ist warm und unsere Freunde haben alles, was sie brauchen.

Alle Tiere, die einmal alt und krank waren, werden dort wieder gesund, munter und jung, alle die schwach waren, werden wieder stark, so, wie wir uns in unseren Träumen an sie und die schöne Zeit mit ihnen erinnern. Die Tiere sind dort glücklich und sie leiden keinen Mangel.

 

Wir werden Euch nie vergessen!

 

Dieses kleine Hasenmädchen kam gestern zu uns aus einer sehr grossen Gruppe.Sie sollte eigentlich eine schöne Zukunft mit einigen weiteren kleinen Hasenkindern und unseren wenigen grossen Kaninchen beginnen ,auch vermittelt werden wollten wir sie irgendwann.Doch leider ging es ihr kurz nach ihrer Ankunft nicht so gut.Wir wissen nicht warum sie plötzlich schlapp gemacht hat.Sie viel in ihrer Transportbox um und wurde noch versucht mit Infusionen versorgt ,Warm gehalten und durch päppeln zu stabilisieren versucht. Leider stand es nicht gut um sie . Das kleine Hasenmädchen hat nicht lange gekämpft.Als sie gegähn hatte,war es ihr letzer Atemzug in der Jacke ,im Arm eines unserer Mitglieder.Machs gut kleines Hasi 😔🍃🌈.

25.10.2017

Tally R.I.P. 11.8.2017
Tally R.I.P. 11.8.2017

Abschied von Tally 🍃

 

„Egal, wie groß oder klein die Pfoten sind… sie hinterlassen Spuren für die Ewigkeit in unseren Herzen….“

Gestern mussten wir Abschied von unserer kleinen Tally nehmen.
Wir hatten ein wenig  Hoffnung als wir hörten,der Herzfehler könnte sich innerhalb des ersten Jahres noch verwachsen, was aber in Tally ihrem Fall recht unwahrscheinlich war. Tally hatte oft schwer geatmet und verlor beinahe ihr Bewusstsein,hatte kaum Appetit,schrie öfters oder musste sich viel ausruhen.Dann waren da aber auch ihre kurzen fidelen Phasen , sie kletterte,schmuste,spielte mit ihren Geschwistern  und wirkte glücklich in ihrem jungen Katzenleben.
Zunehmend verschlechterte sich jedoch Tally ihr Gesundheitszustand trotz guter Pflege und  Fürsorge.
Wir sind alle sehr traurig das unsere kleine Püppi nicht wie die anderen, ein Zuhause finden und groß und stark werden konnte.
 Die kurze Zeit die sie mit uns,ihren Geschwistern und Mama Princess haben durfte, haben wir aber versucht so lebenswert wie möglich zu gestalten.Nun muss Sie nicht mehr Leiden.Wir wünschen dir eine Gute Reise zu unseren anderen Sternchen du kleines Baby 🍃😔🌈💕

Mai 2017
Mai 2017

Die traurigen Tage des Tierschutzes

Diesen herrenlosen wild lebenden Kater versuchten wir 2 Tage In einer Gartenanlage zu fangen, nachdem wir informiert wurden wie schlimm sein Gesundheitstszustand sei.Wir brachten ihn sofort zum Tierarzt.
Jetzt nach der Untersuchung musste der arme Kerl leider erlöst werden.Zu 90% handelte es sich um ein bösartiges Karzinom welches über 1 Jahr wachsen zu diesem Ausmaß führte.Die Atemwege der Katze lagen bereits frei .Auch die Zähne wackelten schon.Oberlippe und Nase waren zersetzt.Er hatte mit Sicherheit schmerzen.Es war besser soMai 2017 und auch das ist Tierschutz - ein Tier zu erlösen.

Run free Du armer SchatzMai 2017
Frei lebende Katzen

Sie finden sich auf verwilderten Grundstücken, in verlassenen Fabrikgeländen,Gartenanlagen oder auf Friedhöfen - frei lebende Katzen leben meist ohne direkten Kontakt zum Menschen. Häufig sind sie die Nachkommen von nicht kastrierten Hauskatzen oder auch ausgesetzten ,zurück gelassenen Tieren. Viele von ihnen sind krank, unternährt oder verletzt. Ihr Schicksal interessiert kaum jemanden, obwohl sie auf die Hilfe der Menschen angewiesen sind.Mai 2017

17.4.2017
17.4.2017



Dolly Du bist nicht mehr da wo du warst – aber du bist überall wo wir sind.

Wir sind sehr traurig darüber das wir heute Abschied nehmen mussten von Dolly.
Nie kam ihr Mensch und ihr Zuhause war das Katzenhaus.
Und Wir waren bei Dir bis zum Schluß17.4.2017

Dolly haben Wir über 7 Jahre betreut, sie wird immer in unserem Herzen bleiben und wird schmerzlich vermisst von Pete, JimmiJ., Faya, Hippo...ihre treuen Freunde beim Tierschutz.(Cosima und Flecky mussten leider schon vor ihr gehen), Dollys Schwester Dorle, auch scheu, hat ein ganz
tolles Zuhause gefunden...

Jetzt bist du bei Cosima und Flecky hinter der Regenbogenbrücke.
17.4.2017Ruhe in Frieden 

September 2016
September 2016

Kater Gammert,war mit einer vereiterten Pfotenverletzung bei uns in Pflege .Leider hatte er auf Grund seines hohen Alters ,Nierenerkrankung und einer schweren Infektion seine Verletzungen nicht ausheilen können.Jetzt geht es Dir besser hinter der Regenbogenbrücke und du musst nicht mehr Leiden .Run free du sanftes Bärchen.

Mio und Rocky hatten keine Chance.Wir haben alles versucht- Zuhause in Obhut und pflege eines Mitgliedes und doch waren sie zu schwach und unterkühlt.Zum sterben abgelegt in einem Kaninchenstall fanden wir sie zufällig als wir eigentlich 3 andere Katzen abholen sollten.Die Mutter hatte keine Möglichkeit zu zu Ihnen zu gelangen und war entsprechend verstört.Sie verstarben beide noch in einer Nacht im Arm.Dies war mit Abstand unser schlimmster Verlust.

Paula hat wahrscheinlich erst bei uns gesehen was es bedeutet ein Zuhause zu haben.Leider hatte unsere süße eine Immunkrankheit und musste von uns gehen.Ihr Zustand verschlechterte sich zunehmend und die Symphtome der FIP Erkrankung waren schon weit voran geschritten.

Cosima R.i.P. 10.9.2015
Cosima R.i.P. 10.9.2015

Cosima kam im August 2007 im Alter von ca. einem Jahr zu uns. Sie lebte bei uns in der Freigängergruppe. Durch Ihre Herzerkrankung verschlechterte sich ihr Gesundheitszustand immer mehr.
Heute um 20.34 Uhr hat ihr Herzchen aufgehört  zu schlagen. Dann ist sie über die Regenbogenbrücke gegangen . Wir haben Dich auch auf diesem Wege begleitet und das Katzenhaus war Dein liebevolles Zuhause von Anfang an.Ruhe in Frieden liebe Cosima .

Pauline
Pauline

Nach einem schlimmen Kampf mussten wir unsere kleine, süße Pauline leider gehen lassen.

Flecky
Flecky

Plötzlich und so unerwartet hat uns unser kleiner Wirbelwind am 24.04.15 verlassen. Ruhe in Frieden bei unseren anderen Sternchen kleine Flecky .

Lucky
Lucky
Victor
Victor
Odin
Odin
Oscar
Oscar
R.I.P. kleine Maus. Wir hoffen, dass Du jetzt keine Schmerzen mehr hast. ......... Und irgendwann werden wir uns wieder sehen!
Hanna
Miro
Miro
Filou
Filou
Ferdi
Ferdi

13.Januar 2018

Wieder ein trauriger Abschied,

heute von unserem Kater Ferdi😢.

Ferdi kam im Juni 2007 zur Welt. Er wurde mit ca. 4 Wochen durch einen aufmerksamen Finder abgegeben. Ferdi war bereits einmal vermittelt, aber hatte dort jedoch kein Glück. Durch seine zurückhaltende Art war er auch nie dem richtigen Menschen aufgefallen.

Hier im Haus hatte er eine Freundin fürs Leben gefunden, unsere Hanni. Die beiden gaben sich sehr viel Zuneigung und Sicherheit .In letzter Zeit war Ferdi jedoch sehr geschwächt und hatte körperlich abgebaut.Sein einst glänzendes  schwarzes Fell war Straubig und er hat die letzen Tage  viel gebrochen .Als wir ihn heute beim Arzt vorgestellt haben wurde ein Faustgrosser Tumor im Bauchraum festgestellt.Eine Leidfreie Entscheidung musste getroffen werden😔.Jemand von uns, den er jahrelang kannte war bei ihm -  bis zum Ende.  Um 12:50 Uhr hat unser Ferdchen für immer seine Augen geschlossen.Seine Hanni ist traurig. Hoffentlich verkraftet sie den Verlust😔.

Danke  Andrea das du bei ihm warst und liebes Ferdchen gute Reise,nun bist du bei unseren anderen Sternchen ❤💫🌈.

Romy,r.i.p.,im Januar 2018
Romy,r.i.p.,im Januar 2018

Wir verabschieden uns von Romy 🙁💔

Es ist immernoch unfassbar und nicht real.So viele schöne Momente,die wir nicht nur seit Weihnachten mit Romy geteilt haben mit wunderschönen Fotos 😔.alle Kollegen vom Tierschutz Nordhausen e.V und jeder der Romy und Frauchens tiefe Verbindung kannte ,fühlen mit und sind sehr sehr traurig . Liebe Romy ,komm gut rüber zu all unseren anderen Fellnasen💫 . Sei glücklich dort und passt auf uns und weitere Notfellchen gut auf.Liebe Romy wir haben dich alle lieb und denken an dich dort wo du nun bist .Und ,wir denken immer an Dich und Missy deine Küchengefährtin  beim TSV damals ,ihr wart immer unser Maskottchen Team 😘. Und das aller wichtigste: du hattest das Glück dein Traum Zuhause zu finden  das bei dir war bis zum Schluss. In Liebe ❤.

Dorle,r.i.p.,im März 2018
Dorle,r.i.p.,im März 2018

Wir nehmen erneut Abschied 😢,

Von Dorle - Sie war eine langjährige 🐈Bewohnerin und ein Teil von Zimmer 1 ,unserer schüchternen Freilaufgruppe.
Jetzt fehlen schon Flecki, Cosima, Dolly und nun die Schwester Dorle😔.
Dorle hatte vor Jahren jedoch das Glück ihren Menschen im Katzenhaus kennenzulernen😇.Trotz ihrer sehr zurückhaltenden ,beinahe scheuen Art ,wie auch Dolly und Faya zeigten- so  sprang Dorle doch an einem bestimmten Tag  "dieses schüchterne Kätzchen", einer Besucherin auf den Schoß!!🤗
Hierbei konnten wir voll Freude und Glück sagen ,das Dorle sich Ihren Menschen gesucht hatte.
Sie wurde geliebt bis zum Schluss und hatte ein wunderschönes Zuhause.Plötzlich ging auch sie nun über die Regenbogenbrücke wo Flecki,Cosima und Dolly nun ganz bestimmt  auf sie warteten 🌈❤.
Wir werden auch dich niemals vergessen und fühlen mit ihrem Frauchen 😔, hübsche Dorle ,R.I.P.💫


Jimmi Jonni 🐾🌈❤29.8.2018
Jimmi Jonni 🐾🌈❤29.8.2018

Loslassen von einem geliebten Tier ist mit das schlimmste was es gibt.

So auch bei uns im Tierschutzhaus.


Es ist wie bei unseren eigenen Katzen. Man sieht sie jeden Tag❤


Wieder ging eines unserer ältesten Tierschutztiere im Haus den Weg zu ihren langjährigen Gefährten über die Regenbogenbrücke .


Jimmy-Jonni 16 Jahre, auch ihr Zuhause kam nie .

Warum war sie nie gewollt, warum kein Platz in einem Bettchen?

War sie zu schwarz, zu scheu und wurde übersehen?

Das macht entsetzlich traurig 😿.


Seit Wochen ging es Jimmi Jonni schlechter ,ihre Nierenwerte waren sehr schlecht und sie sehr krank geworden.

JJ hatte Schmerzen.

Auch beide Augen wurden allmählich blind 😔.

Bis gestern stand auch Zimmergefährte Clyde ihr jeden Tag zur Seite und blieb immer bei ihr auf dem Sofa.

Sie dankte ihm mit liebevollen Kopfstupsern dafür💔. 


Über unsere Jimmi-Jonni konnten wir leider nie  viel sagen, damals dachten wir lange Zeit JJ sei ein Kater, der dem Tierschutzverein als dieser seinen Sitz noch in der Elisabethstraße hatte, zugelaufen war und es ihm so gut bei uns gefallen hatte, dass er nicht mehr gehen wollte.

Wir wussten daher  nie genau wie alt sie war ,als sie uns Zulief.  Auch woher JJ ursprünglich stammte wussten wir nicht. Vermisst wurde sie auch nie.

Später stellte sich heraus JJ ist kein zurückhaltender schwarzer Kater, sondern ein Mädel❤.


Für ein Leckerli vergaß sie ihre  Scheu ein wenig und begann auch mal mit Vertrauten Personen zu Schmusen. 

Sie lebte bei uns bis zum Schluss in ihrer geschützten Freigängergruppe mit dem Auslauf zum Hof.


Andrea begleitete Sie wie auch alle anderen davor bis zum Letzen Augenzwinker😔.

Sie hat ihr gesagt, sie wird nicht allein sein...Tally, Ferdi, Cosima, Dolly, Flecki....alle werden an der Regenbogenbrücke warten🐾🌈


Gute Reise Jimmi Jonni ,

wir vergessen Dich nie ❤


R.i.p.

29.8.2018

JJ❤
JJ❤